Bürgerstiftung "Bürger für Bürger in Altenstadt/Hessen"

Projekt O.A.S.E

Altenstädter Str. 27
63674 Altenstadt / Lindheim

 

Tel.: 06047 9870 600
(außerhalb der Sprechzeiten
sind wir unter: 06047 – 4581 /
Gesprächskreis Altenstadt erreichbar)


Besuchzeiten im Haus O.A.S.E


Mo: 16:00 Uhr – 18:00 Uhr
Do:  10:00 Uhr – 12:00 Uhr
 

und nach Vereinbarung!

 
Hessen vernetzt
 
Schriftgröße:
normale Schrift einschalten    große Schrift einschalten    sehr große Schrift einschalten
Link verschicken   Drucken
 

Was ist eine Bürgerstiftung

Bürgerstiftungen sind eine der am schnellsten wachsenden Stiftungsformen weltweit, die in einer beständig wachsenden Zahl von Städten und Regionen auf der ganzen Welt als ein wirksamer Katalysator zivilgesellschaftlichen Engagements entdeckt wird.


Seit der Gründung der ersten Bürgerstiftungen in Deutschland sind schon dreizehn Jahre vergangen.

 

Inzwischen gibt es rund 220 Bürgerstiftungen in Deutschland.

Eine davon in Altenstadt.

Eine Bürgerstiftung ist

  • eine selbstständige und unabhängige Institution

  • zur Förderung verschiedener gemeinnütziger und mildtätiger Zwecke

  • in einem geographisch begrenzten, d.h. lokalen oder regionalen Wirkungsraum

  • die einen langfristigen Vermögensaufbau betreibt

  • und ihre Organisationsstruktur und Mittelvergabe transparent macht

 

Das Ziel
Das Ziel einer Bürgerstiftung ist es, einer großen Zahl von Bürgerinnen und Bürgern sowie Unternehmen als „Corporate Citizens“ („corporate citizen“ = wörtlich „Unternehmerischer Bürger“ = meint das unternehmerische Bürgerengagement einer Firma) zu ermöglichen, ihre spezifischen Beiträge zum Gemeinwohl unter einem gemeinsamen Dach zu verfolgen. Der langfristige Aufbau des Stiftungsvermögens durch Zustiftungen sichert die finanzielle Unabhängigkeit einer Bürgerstiftung und gewährleistet die Kontinuität der Stiftungsarbeit.

 

Erfolgreich arbeitende Bürgerstiftungen übernehmen dabei für ihre Stifter und Spender eine Dienstleistungsfunktion. Sie bieten Serviceleistungen an, die auf die jeweiligen philanthropischen Interessen dieser Personen, Organisationen oder Institutionen zugeschnitten sind.

 

Motto: Man stiftet nicht an die Bürgerstiftung, sondern durch die Bürgerstiftung.
 
Projektarbeit
Mit den Erträgen des Stiftungsvermögens fördert oder initiiert die Bürgerstiftung eine Vielzahl unterschiedlicher Projekte.

 

Sie versteht sich als Initiator, Koordinator und Katalysator gemeinnütziger Aktivitäten in ihrer Gemeinde, Stadt oder Region. Darüber hinaus mobilisiert und koordiniert eine Bürgerstiftung nicht nur finanzielle Mittel, sondern schafft und fördert neue Möglichkeiten für bürgerschaftliches Engagement.

 

Sie bietet den Bürgerinnen und Bürgern eine Möglichkeit, sich nicht nur mit Geld, sondern auch mit Zeit und Ideen für das Gemeinwohl zu engagieren.
 
Unabhängigkeit
Eine Bürgerstiftung ist frei von jeglicher Einflussnahme durch staatliche Instanzen, politische Organisationen,

Unternehmen oder einzelne Stifter.

 

Aus diesem Grund wird sie von einem unabhängigen Führungsgremium geleitet, das sich aus Bürgerinnen und Bürgern zusammensetzt. Als Stiftung von Bürgern für Bürger informiert sie die Öffentlichkeit und ihre Stifter regelmäßig über ihre Ziele, Aktivitäten und Mittelverwendung.